Hinter den Tennis-Mannschaften der SGH liegt ein erfolgreiches Wochenende: Die Spieler holten drei Siege. Lediglich die Damen mussten sich nach großem Kampf  geschlagen geben.

Am Samstag trafen die Herren 40 auf den TC Etzenricht. Am Ende stand es 19:2, wobei die Spieler um Mannschaftsführer Achim Thomas vom Verletzungspech ihrer Gegner profitierten. So trat die Nummer eins der Gäste wegen einer Verletzung nicht an und die Nummer drei verletzte sich im Spiel gegen Thomas Brinnich beim Stand von 7:6 4:0. Gerhard Ernsberger gewann sein Einzel 6:2 6:2, Peter Straßberger 6:2 6:4 und Andreas Hirschmann 6:3 4:6 10:2. Zu den Doppeln traten die Gäste aus Etzenricht nicht mehr an. Die Damen 30 waren am Samstag beim 1. Regensburger Tennis-Klub zu Gast - und erfolgreich. Die Punkte holten im Einzel Sabine Ernsberger 6:3 6:1, Maria Gabler 6:2 6:0 und Hilde Heß 6:1 6:2. Auch in den Doppeln ließen Manuela Dinauer/Sabine Ernsberger (6:4 6:1) und Maria Gabler/Hilde Heß (6:1 6:2) nichts anbrennen. 

SV Obertraubling II hieß der Gegner der Junioren am Sonntagvormittag. Nach spannenden Spielen - drei wurden im Match-Tiebreak entschieden - stand es 9:5 für die Gäste aus Hohenschambach. Ihr Einzel gewannen Dominik Scherübl (6:0 6:1), Benedikt Wagner (6:4 5:7 11:9) und Tim Pröll (6:2 1:6 10:4). Die Punkte im Doppel holten Dominik Scherübl/Benedikt Wagner (6:1 6:0). Zuhause trafen die Damen auf den TC Rot-Blau Regensburg V. In den Einzeln konnten die Spielerinnen gut mithalten, doch überließen sie den Gästen die entscheidenden Punkte. Besonders knapp war das Einzel von Michaela Fuchs, die bei ihrer Punktspiel-Premiere mit 6:7, 7:6 und 6:10 kurz vor einem Sieg stand. Den  ließ sie sich dann im Doppel nicht mehr nehmen. Mit Andrea Kugler gewann sie 6:3 5:7 10:6.

Am nächsten Wochenende sind fünf Teams der SGH im Einsatz. Am Samstag, 14 Uhr, empfangen die Damen 30 den 1. FC Schwandorf und die Herren 40 sind beim 1. Regensburger Tennis-Klub II zu Gast. Am Sonntag greifen erstmals die Herren in das Geschehen ein. Sie spielen ab 10 Uhr beim TSV Berching und die Junioren treten beim SV Wenzenbach II an. Die Damen spielen zuhause gegen den 1. Regensburger Tennis-Klub III.

 

Nach der Pfingstpause stehen am Wochenende für die Mannschaften der SG Hohenschambach die nächsten Punktspiele an. Nun greifen auch die Damen, die Damen 30 sowie die Herren 40 in das Geschehen ein. Am Samstag, 28. Mai, empfangen um 14 Uhr die Herren 40 den TC Etzenricht und die Damen 30 sind beim 1. Regensburger Tennis-Club zu Gast. Am Sonntag, 29. Mai, spielen die Damen ab 10 Uhr zuhause gegen den TC Rot-Blau Regensburg V und die Junioren sind beim SV Obertraubling zu Gast. 

Einen Tag später als üblich ist am 2. Mai die Tennissaison im Haderthal eröffnet worden. Die kalten Temperaturen und der Frost in der vergangenen Woche hatten den Plätzen noch einmal zugesetzt. Darum entschied sich die Abteilungsleitung, die Saisoneröffnung um einen Tag zu verschieben.

In wenigen Tagen stehen auch schon die ersten Punktspiele an: Am 5. Mai spielen die Junioren gegen den TC Grün-Weiß Nittendorf, am 7. Mai treffen die Herren 50 ebenfalls auf Nittendorf und am 8. Mai heißt der Gegner der Junioren SG Post Süd Regensburg. Alle Spiele finden im Haderthal statt. 

Am vergangenen Wochenende sind die ersten Mannschaften der SGH-Tennisabteilung in die Medenrunde 2016 gestartet. Bereits am Vatertag hatten die Junioren den TC Grün-Weiß Nittendorf zu Gast. Am Ende konnten die Spieler um Mannschaftsführerin Melanie Peter einen ungefährdeten 12:2-Erfolg einfahren. Die Punkte holten im Einzel Dominik Scherübl, Melanie Peter und Katja Arnold sowie die Doppel Dominik Scherübl/Benedikt Wagner und Melanie Peter/Katja Arnold.

Am Sonntag standen die Junioren erneut auf dem Platz. Dieses Mal hieß der Gegner SG Post Süd Regensburg und die Gäste aus Regensburg ließen den Hohenschambachern keine Chance. Am Ende stand es 2:12. Die Punkte für die SGH holte Korbinian Woznik im Einzel. 

Nicht nur die Junioren waren im Einsatz, auch die Herren 50 hatten am Wochenende ihr erstes Punktspiel. Am Samstag trafen sie im Haderthal auf den TC Grün-Weiß Furth im Wald und gewannen die Partie mit 10:4. Dabei profitierten die Spieler um Mannschaftsführer Alfred Kinskofer von der Aufgabe eines Gegners im Einzel, wie auch im Doppel. Die Punkte holten im Einzel Alfred Kinskofer und Manfred Riepl. Im Doppel waren Georg Waldhier/Alfred Kinskofer und Bernhard Heß sen./Manfred Riepl siegreich.

Nun haben die Mannschaften erst einmal eine längere Pfingstpause, bevor es am letzten Wochenende im Mai weitergeht. Dann greifen auch die Damen, die Damen 30 und die Herren 40 in das Geschehen ein. Am 28. Mai empfangen um 14 Uhr die Herren 40 den TC Etzenricht und die Damen 30 sind beim 1. Regensburger Tennis-Club zu Gast. Am 29. Mai spielen die Damen ab 10 Uhr zuhause gegen den TC Rot-Blau Regensburg V und die Junioren sind beim SV Obertraubling zu Gast. 

Nicht den Hauch einer Chance hatten die Damen 40 vom TC Amberg am Schanzl beim letzten Spiel der BTV-Winterrunde gegen die Damen 40 der SGH. Am Ende hieß es 6:0 für die Damen um Mannschaftsführerin Maria Nurtsch. Sowohl in den Einzeln wie auch im Doppel ließen die Schamerinnen nichts anbrennen. Ute Heitzer gewann ihr Einzel 6:1 6:0, Sabine Heitzer 6:2 6:1 und Maria Nurtsch 6:1 6:0. Die Gegnerin von Christine Kroll musste beim Stand von 5:2 aufgeben. Das Doppel gewannen Ute und Sabine Heitzer 6:1 6:0.

Die SGH-Damen schließen die Winterrunde auf dem zweiten Tabellenrang ab. Die Medenrunde im Sommer beginnt am 7. Mai. In diesem Jahr sind die Tennisler mit sechs Teams vertreten, Herren, Damen, Herren 40, Herren 50, Damen 30 und Junioren.