Am 7. September öffnet die SGH-Tennisabteilung die Türen zu ihren Tennisplätzen im Haderthal. Ab 13 Uhr haben Nichtmitglieder die Möglichkeit, zu spielen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Nichtmitglieder bereits Könner sind, oder einfach einmal das Tennisspielen ausprobieren möchten. Für Technikfragen stehen stehen Tennistrainer der SGH zur Verfügung.

Schläger und Bälle sind vorhanden, einzig Sportschuhe mit glattem Profil sind erforderlich. Es gibt Kaffee und Kuchen. Abends findet das Weinfest der SGH statt. Für eine bessere Planung wäre eine Anmeldung mit Angabe der gewünschten Spielzeit bei Alexandra Nurtsch, , wünschenswert, ist aber nicht erforderlich. Auch Kurzentschlossene können gerne vorbeischauen. 

An alle Jugendlichen zwischen zwölf und 16 Jahren, die gern einmal Tennis ausprobieren möchten, richtet sich ein Schnuppertraining der SGH-Tennisabteilung. 

Am Samstag, 7. September, um 15 Uhr lernen die Jugendlichen erste Grundlagen des weißen Sports kennen. Schläger sind vorhanden, Sportschuhe mit glattem Profil sind erforderlich. 

Bei entsprechendem Interesse bietet die SGH einen Anfängerkurs für Jugendliche an. Anmeldung für das Schnuppertraining bis 1. September bei Alexandra Nurtsch, .

Wenig erfolgreich ist das vergangene Wochenende für die beiden Damenmannschaften der SGH gewesen. Die Damen 30 waren beim TC Maxhütte mit 0:6 chancenlos und die Damen verloren gegen TC Grün-Weiß Nittendorf 1:5. Den Ehrenpunkt für die SGH holte Katja Arnold. 

Für die Damen 30 ist die Saison beendet.  Die Damen haben noch eine Begegnung. Am Samstag empfangen sie um 14 Uhr den TC Blau-Weiß Beilngries. 

Der Schnuppertag der Tennisabteilung ist ein großer Erfolg gewesen. Neun Kinder tummelten sich an verschiedenen Stationen auf zwei Tennisplätzen. Dabei wurden Bälle mit dem Schläger in vorgegebene Zielfelder geschlagen, ein Wasserball möglichst oft über das Netz gespielt, Bälle geworfen und vom Partner mit einem Hütchen gefangen und mit einem Ball auf dem Schläger um Tennisballdosen herumgelaufen, möglichst ohne den Ball zu verlieren. Dabei hatten nicht nur die Kinder ihren Spaß, sondern auch die Verantwortlichen der Tennisabteilung. Am Ende fand noch eine kleine Siegerehrung mit Muffins, Brownies und Kuchen statt. 

 

Wenn sich genügend Kinder melden, bietet die Tennisabteilung nach den Sommerferien wieder einen Anfängerkurs an. Anmeldung bis 15. August bei Alexandra Nurtsch, .

Die Sommer-Medenrunde 2019 neigt sich langsam dem Ende entgegen. Die Herrenmannschaften hatten am Wochenende ihre letzten Spiele, die Damenteams müssen noch einmal beziehungsweise zweimal ran.

 

Die Herren 50 verloren am Samstag gegen TV Fürth 1860 6:3. Die Punkte für Hohenschambach holten Achim Thomas sowie die Doppel Thomas/Kretschmann und Bierschneider/Spaett. Sie belegen zum Abschluss  den fünften Platz in der Landesliga.

 

Die Herren 55 verzeichneten noch einmal einen Sieg. Sie gewannen gegen TF Grün-Weiß Fürth 5:4. Anton Bleicher, Klaus Huber und  Johannes Brödel gewannen ihre Einzel. Die entscheidenden Doppel holten Bleicher/Huber und Brödel/Kopf. Die Herren 55 mussten sich in der Saison nur dem SV Obertraubling geschlagen geben und belegen den zweiten Platz in der Landesliga.

 

Auch die Herren konnten im letzten Spiel einen Sieg einfahren. Gegen den FC Sindlbach hieß es am Ende 9:0. Es gewannen Daniel Pritschet, Karl Knerr, Alexander Höhlig, Peter Strassberger, Markus Stübing und Dominik Scherübl sowie die Doppel Pritschet/Stübing, Knerr/Strassberger sowie Höhlig/Scherübl.

 

Die Damen 30 hatten beim TC Paulsdorf mit einem deutlichen 0:6 das Nachsehen. Sie  sind am Samstag, 14 Uhr, beim ungeschlagenen TC Maxhütte zu Gast und die Damen empfangen um 14 Uhr den TC Grün-Weiß Nittendorf.